StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
User des Monats..
..September ist
Death Cry
Die Orte
~ Karte ~

- Lager des MondClans
- Mondbaum
- Rubinhöhle
- Wald
- Lager des Blutbundes
- Verlassener Hof
- Zweibeinerort
- Dachstal
Neueste Themen
» Ist es hier noch aktiv? Wenn nicht hier im Thread ein sehr aktives
Di Jan 02, 2018 12:56 pm von Snow

» Dragonball
Fr Jun 13, 2014 11:07 pm von Eisjunges

» Sailor moon
Fr Jun 13, 2014 11:05 pm von Eisjunges

» Merken Tiere, wenn sie Geburtstag haben?
Fr Jun 13, 2014 7:59 am von Eisjunges

» Light and Darkness
Fr Mai 30, 2014 6:23 am von Gast

» ....
Di Mai 27, 2014 8:32 am von Snow

» The Last Forest | +12
Mi Okt 23, 2013 1:42 am von Gast

» Neustart woanders?
Di Jul 30, 2013 8:48 am von Flügelherz

» Maya hat sich eingelebt
Mo Jul 15, 2013 9:50 am von Rubinhauch

Die aktivsten Beitragsschreiber
Shadow
 
Mondschein
 
Rubinhauch
 
Flügelherz
 
Minzsprung
 
Eissturm
 
Whisperheart
 
Flammenmond
 
Icestar
 
Death Cry
 
April 2018
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
KalenderKalender

Teilen | 
 

 Mein erster Versuch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rubinhauch
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 975
Anmeldedatum : 09.11.11
Alter : 26
Ort : Schwiiz

BeitragThema: Mein erster Versuch   Fr Jun 15, 2012 10:57 am

naja bisher dachte ich ich kann nicht dichten..es ist auch kein typisches gedicht es reimt sich nämlich nicht.es drückt meine tiefsten empfindungen aus,während dem schreiben verschleierten tränen meinen blick...die wörter zihen einfach an mir vorbei, bereit eingefangen und eingzäumt zu werden..
ich würde gerne eure meinung dazu hören, da es mein aller erster versuch ist..also eigentlich hab ichs ja nicht wirklich probiert, es ist einfach über mich gekommen, ich glaub extra kann ichs nicht...zu viel der worte..hier,auf was ihr wartet..


Letzte Gedankenstränge

Wenn Tränen neben Blutstropfen das erfrorene Gras unter kalten Schnee hervor locken,
Schmiltzt das Leben gleichermassen mit allem Schmerz dahin.
Was bleibt ist ein verlorener Körper auf roten, verdorbenen Sprossen,
Verblassende Erinnerungen im aufsteigenden Winternebel
Hinfortgetragen in die barmherzige Ewigkeit…

_____________________
---------






http://finsterkatzen.freiforum.com/
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://phoenixdrachen.freiforum.com/
Todeshauch
Junges
avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 04.01.13
Alter : 19

BeitragThema: Re: Mein erster Versuch   Fr Jan 04, 2013 4:38 am

Das Gedicht hat mich wirklich berührt. Und naja, dichtungen müssen sich ja nicht immer zwingend reimen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rubinhauch
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 975
Anmeldedatum : 09.11.11
Alter : 26
Ort : Schwiiz

BeitragThema: Re: Mein erster Versuch   Fr Jan 04, 2013 6:42 am

tja das werden sie sich bei mir wohl auch nie tun^ich schaffs einfach nicht dass es sich reimt, naja es freut mich aber wenn es auch so leute anspricht^^

_____________________
---------






http://finsterkatzen.freiforum.com/
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://phoenixdrachen.freiforum.com/
Rubinhauch
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 975
Anmeldedatum : 09.11.11
Alter : 26
Ort : Schwiiz

BeitragThema: Re: Mein erster Versuch   Sa Jan 26, 2013 10:33 am

übernatürliche Wegweiser

Hell im Angesicht des Unlichts
jedoch schwach schimmernd des Tages
so kommt's daher.
Alsbald es doch erbleicht,
Offenbart unergründliches Schicksal
oder führt manch Seele zur Todespforte.
Der Wege ew'ger Meister
unscheinbar und gut verborgen
Des Irrlichts Wesen ist's welches ich nicht versteh.



Schrei der Weissen

Von dunklen Wäldern gesäumt,
Voll Heiterkeit bei Sonnenschein
So liegt da das winz'ge Dorf.
Verblasst jedoch das helle Licht,
da beginnt die grosse Stille.
Angst in alle Häuser kriecht,
wenn dann nebelschleier all's verdecken.
Sie kommt.
niemand einen Ausblick wagt,
denn einen hohlt sie sich auch diese Nacht.
Sie kommt.
Kinder drücken verängstigt sich im Schlafe.
leise säuselnd,dem Winde gleich
So die gestalt im Dorf umgeht.
Ihr Gefühl sie niemals täuschend,
sucht sie sich dasnächste Opfer aus.
Kreischend, schreiend sie besucht,
markerschütternd,schauderhaft.
Bis dem guten Bürger schreckensbleich
des herzens letzter Schlag ertönt.
Der Seele beraubt,Gesicht verzerrt
im Angesicht des Todes er so liegt,
die Weisse so leis sie gekommen,
entgleitet sie der stillen Welt,
bis hunger sie drängt und zehrt
und erneut sie zuschlägt.
Der Banshee's Schrei keine Gnade kennt,
der Banshee's Schrei kein Opfer je entkam.


Bansheefluch

Die Schleier über grünen Auen liegen
Die Hütten im nebel ganz versinken
Kühler Wind durch schmale Ritzen zischt
Vorm haus der alte Baum sich regt
Darunter der Teich mit kräuselnd' Wellen
Im Vollmond leuchtend reflektiert
In weiss gekleidet schwebt sie trauernd
Die Todesschreie gellend hallen
Der ihr ins kreidebleiche Antlitz blickt
Den Banshees Fluch alsbald ereilt


Seelentanz

Wehender Stoff
Vom Wind gestreichelt
Drehende Welt
Vom Körper losgelöst
Glückseeliges Lachen
Vom Geist unbemerkt
Freihe Seele
Vom Universum geliebt
So fühlt es sich an
Wenn der Tanz den Menschen besiegt


Liebende der Weide


Flamme züngle hoch und höher
Sowie dem Trommeln meines Herz‘ ich lausch
Regentropfen stürtzt hernieder
Auf dass die Botschaft ihn erreich
Wind bring mir was ich begehr
Lass Schwingen erblühn‘ auf starken Schultern
Geist schenk Kraft den Flügeln seines Wesens
Um mein Verlangen zu erbleichen
Erde stark und hoheitsvoll
Halt fest uns unter Weidezweigen
So Zeit uns nicht vergilben kann



Das Wispern der Trauer

Der Wind hat's mir geflüstert
in schreckensdunklen Stunden
die Zeit sie hätt' nen Streich gespielt,
mit schnellen Flügeln ist sie vorgeprescht
zu beenden, was noch nicht so weit.
Nun Schleier, einen grauen Wolke gleich
sie bedecken mein Gemüt.
Nasse Tropfen fallen wo du Leere hinterlassen hast.
es heisst nun das Herz aufzuräumen,
denn eine Ecke ist für dich.
ich ersticke die Trauer in Feuer
und ertränke die Tränen im Regen,
denn für mich wirst du ewig Leben.


* Im ewigen Gedenken an unsere treue Feuerregen*
Wenn es selbst über den Finsterkatzen dunkel wird...

_____________________
---------






http://finsterkatzen.freiforum.com/
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://phoenixdrachen.freiforum.com/
BlaubeerBlüte
Junger Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 19.01.13
Alter : 16
Ort : Da wo ich Wohne

BeitragThema: Re: Mein erster Versuch   Sa Jan 26, 2013 11:14 am

coool gemachtz wer hat die geschriebn Wink du und wer ist feuerregen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://carocafe.de
Rubinhauch
2. Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 975
Anmeldedatum : 09.11.11
Alter : 26
Ort : Schwiiz

BeitragThema: Re: Mein erster Versuch   So Jan 27, 2013 12:02 am

ja die hab ich geschrieben..^^ und feuerregen ist die kätzin die vorgestern bei den Finsterkatzen verstorben ist...

_____________________
---------






http://finsterkatzen.freiforum.com/
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://phoenixdrachen.freiforum.com/
BlaubeerBlüte
Junger Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 19.01.13
Alter : 16
Ort : Da wo ich Wohne

BeitragThema: hi   So Jan 27, 2013 4:20 am

voll coool und echt crazy .. wie sie ist gestorben das verstehe ich nciht
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://carocafe.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Mein erster Versuch   

Nach oben Nach unten
 

Mein erster Versuch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mondkatzen :: Kreative Ecke :: Poesie-